{Rezension} Etherna 2: Die brennenden Flüsse Ethernas - Jennifer Jager

Mittwoch, 1. Juli 2015

Homepage Jennifer Jager *klick*
Erschienen: 01. September 2014
TB: 11,95 €, 319 Seiten *kaufen*

Klappentext
"Er ging auf sie zu, während der Wind das bunte Laub um ihn tanzen ließ. Wie Funken und Flammen. Sie tanzten um ihn, brannten heiß in den Wipfeln der Bäume. Die Wärme umfing ihn, war ein Teil von ihm. Loderte. Sie war überall. Brennende Bäume, vom Wind angefacht. Die Felder, das Laub, sein Leib. Alles brannte heiß und gierig. Er sah zu Elin, wie sie dastand in ihrem Kleid aus Flammen, mit loderndem Haar." In der Ruine Ethernas verschwand er. Sen, der eins geworden war mit dem Feuer, der gekämpft hatte auf flammenden Schwingen. Der womöglich mächtigste Semant, der je an der Seite seines Königs in die Schlacht gezogen war. Für die Herrschaftslande, für das Volk, doch vor allem für seinen Bruder - Erriel. Sen verschwand an jenem Tag und er ließ ihn zurück. Nun ist es an Erriel, ihn zu finden.


Meine Meinung
Dieser Band hat mir schon besser gefallen als der Erste. Ich habe mich inzwischen ganz gut an den Schreibstil gewöhnt und hatte daher nicht mehr so große Probleme wie bei Teil 1. 

Auch hat mich dieser Teil mehr gefesselt. Ich wollte wissen, was mit Sen und Erriel ist. Wie es weitergeht und vor allem, ob alles wieder gut wird. Am Anfang des Buches hatte ich wirklich Angst um Sen. Und auch im Laufe des Buches habe ich sowohl mit Sen als auch Erriel mitgefühlt.

Der Band konnte mich trotzdem nicht komplett fesseln. Ich hatte einfach kein so starkes Gefühl, unbedingt weiterlesen zu wollen, obwohl es mich wirklich interessiert hat. Ich kann leider auch nicht genau sagen, wieso das so war. 

Ich vergebe daher 4 Büchereulen.

Ich hoffe, der 3. Band kann mich dann vollkommen überzeugen =)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen