{Rezension} Das Juwel 1: Die Gabe - Amy Ewing

Dienstag, 6. Oktober 2015


Erschienen: 20. August 2015
HC: 16,99 €; 448 Seiten *kaufen*

Klappentext
Violet lebt in Armut, aber sie hat eine besondere Gabe.
Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist …

Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.

Dieser überwältigende Fantasyroman entführt uns in eine Welt voller Glanz und voller Dunkelheit. Eine Welt, in der eine Gabe ein Fluch sein kann.

Homepage S. Fischer Verlag *klick*

Meine Meinung
Dieses Cover ist absolut schön <3
Das Einzigartige ist, dass auf dem Cover kleine Glitzersteinchen angebracht sind.
Ganz toll ist auch die Gestaltung der Seite vorne und hinten. Als ich das Buch das erste Mal aufgeschlagen habe war ich erst einmal geflasht und hatte ein riesen Grinsen im Gesicht =D

Die Story dieses Buches finde ich recht außergewöhnlich. In dieser Art habe ich noch nicht wirklich etwas gelesen, dass war sehr erfrischend. Für eine fremde Frau ein Kind austragen? Eine schreckliche Vorstellung. Und dabei ist das noch nicht einmal das schlimmste...

Violet ist eine absolut tolle Protagonistin. Sie ist liebenswürdig, denkt an ihre Familie und lässt sich nicht von jedem einfach so etwas sagen. Ich würde schon sagen, dass sie eine sehr starke Persönlichkeit hat.
Ihre Situation ist nicht einfach und scheint aussichtslos. Dennoch behält sie immer im Hinterkopf, was sie will und was sie nicht will.

Der Zeitraum im Buch ist ein recht langer. Es kommt einem aber nicht unbedingt so vor, als würden Monate vergehen. Daher kam mir die Liebesgeschichte zwischendurch auch etwas schnell vor. Das ist aber eigentlich gar nicht der Fall. Ich finde es etwas schade, dass einem die Liebesgeschichte dadurch so schnell vorangehend erscheint.

Das Juwel beinhaltet doch recht viel, mit dem ich nicht gerechnet hätte. Ganz besonders auf der letzten Seite dachte ich noch einmal: Wie jetzt? Im ernst? o.O
Da war ich wirklich überrascht. Es ist nicht alles so, wie es scheint.

Der Schreibstil von Amy Ewing ist sehr gut zu lesen. Man fliegt förmlich durch die Seiten. Ebenso ist die Umgeben sehr schön beschrieben.
Der einzige negative Punkt hierbei ist, dass sie mich emotional nicht so sehr packen konnte. Ich habe zwar mit den  Personen mitgefühlt und gelitten, dennoch hatte ich keine Tränen in den Augen oder habe Bauchkribbeln gespürt. Das ist das einzige, was mir etwas gefehlt hat.

Das Ende ist wirklich mies. Es endet sooooo gemein und man möchte UNBEDINGT weiterlesen. Jetzt heißt es warten =(
Das Buch hat mir wirklich sehr sehr gut gefallen und ich kann es nur weiterempfehlen.

Da mich das Buch nicht komplett emotional packen konnte, gibt es von mir trotzdem sehr gute 4,5 Büchereulen.

Kommentare:

  1. Das Buch möchte ich auch unbedingt lesen! :)) <3 schöne Rezi!
    LG Nicki

    nickisbuecherwelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke =)
      Du solltest es auch unbedingt lesen. Ich fand es wirklich toll.
      Ich hoffe, dir gefällt es dann auch so gut =D

      Liebe Grüße
      Bibi <3

      Löschen
  2. Hallo Bibi!

    Ich weiß nicht, ob dir die Seite Bloggervernetzt etwas sagt. Diese Seite hatte es sich zur Aufgabe gemacht die Rezensionslinks verschiedener Blogger zu den einzelnen Büchern zu verlinken, um so ein großes Netzwerk zu schaffen.

    Leider wurde diese Seite auf Eis gelegt.

    Da ich die Idee aber super finde, habe ich nun damit begonnen selbst solch eine Seite zu gestalten.
    Vielleicht möchtest du mal vorbeischauen und deine Rezensionen auch gerne verlinkt haben. Wie das (am Beispiel dieses Buches) aussieht, kannst du hier sehen:

    http://bloggernetzwerk.blogspot.de/2016/02/die-gabe-von-amy-ewing.html

    Schau doch mal vorbei und sag mir Bescheid, ob du deine Rezensionen verlinkt haben möchtest :-)

    Liebe Grüße,
    Franzy

    AntwortenLöschen