{Rezension} Märchenhaft 2: Märchenhaft erlöst - Maya Shepherd

Mittwoch, 18. November 2015



Homepage Maya Shepherd *klick*
Erschienen: 28. Oktober 2015 / 29. Oktober 2015
HC: 18,99 €; 316 Seiten *kaufen*
TB: 11,99 €; 344 Seiten *kaufen*

Klappentext
„Die Augen sind der Spiegel der Seele und doch machen sie uns blind für die Wahrheit.“

Eine schwarze Wolke zieht über das Land, die überall wo sie vorüberkommt Zerstörung und Tod hinterlässt. Selbst vor dem Schloss von Chóraleio macht sie keinen Halt und trägt es mit sich ins Nirgendwo.
Heera und den anderen erwählten Mädchen gelingt die Flucht. Das Schicksal von Prinz Lean und des gesamten Königreichs liegt nun in ihren Händen. Sie müssen sich erneut auf eine gefährliche Reise ins Ungewisse begeben. Dabei lernen sie schnell, dass ihren Augen nicht zu trauen ist. 



Meine Meinung
Auch das Cover zu Märchenhaft erlöst gefällt mir wieder richtig gut <3
Ich kann gar nicht sagen, welches mir besser gefällt. Ich liebe beide Cover einfach total und sie werden einen Ehrenplatz (mit Cover nach vorne) in meinem Bücherregal erhalten.

Die Story hat mir auch in diesem Band sehr, sehr gut gefallen. Ich glaube, sogar noch besser als in Teil 1. Man lernt viel über (wie soll man sagen) Äußerlichkeiten von Personen. Wie wichtig sie sind - oder eben auch nicht. Auch die inneren Werte zählen! Durch die verschiedenen Verhaltensweisen der Mädchen lernt man diese noch besser kennen und kann hinter ihre "Fassaden" blicken.

Nach wie vor finde ich Heera absolut toll <3
Sie ist so liebenswürdig, mutig, ehrlich und furchtlos (=P). Aber auch Gefühle zeigt sie in diesem Teil. Ich mag ihre Art einfach unheimlich gerne und finde sie sehr sympathisch. Sie hat ihr Herz am rechten Fleck.

Auch Medea, Daphne und Erina mag ich sehr gerne. Alle haben ihre Ecken und Kanten und sind doch auf ihre Art liebenswert.

Lean finde ich nach wie vor super (und das liegt nicht nur daran, dass ich diesen Namen uuuuunglaublich gerne mag) <3
Er hat eine schüchterne Ader und ist doch so selbstbewusst und mutig. Er sorgt sich um alle Mädchen und versucht, das Richtige zu tun.

Aber auch die anderen männlichen Charaktere kommen in diesem Band mehr zum Vorschein. Es gibt nicht nur Prinz Lean sondern auch noch Amphion, Silas, Maxime und Yanis.

Maya Shepherd hat einen tollen Schreibstil <3
Passend zum Inhalt ist auch ihre Schreibweise märchenhaft. Ich konnte mir das komplette Buch über alles genau vorstellen und es war einfach so erfrischend zu lesen.
Allerdings kommen wir auch hier zu meinem einzigen Kritikpunkt. Denn leider konnte sie mich auch in Märchenhaft erlöst von Anfang bis kurz vor Ende emotional nicht so mitreißen. Ich weiß, dass sie es kann (Radioactive-Reihe) und ich hoffe, dass sie das irgendwie in Teil 3 noch mehr hinbekommt. Das mag daran liegen, dass Märchenhaft eben ehr eine "nüchterne" Schreibweise bezüglich der Emotionen hat, ich würde mir da dennoch ein bisschen mehr wünschen.

Allerdings hat sie mich mit dem Schluss wirklich sehr überrascht! Ich habe nicht damit gerechnet, dass es so "endet". Ich habe Angst, Wut, Herzklopfen und Enttäuschung gefühlt. Es war ein einziges Gefühlschaos und ich hätte am liebsten laut losgeschrien. Damit hat Maya mir noch mal einen richtigen Stoß gegeben und es war SO traurig und doch so "toll", weil man so richtig mitfühlen konnte.
Endlich mal wieder ein Buch wo ich dachte, das Ende von dem Teil schon zu kennen und dann SO überrascht wurde. Märchenhaft erlöst gehört definitiv zu meinen Jahreshighlights <3

Außer, dass mir die Emotionen von Anfang bis kurz vor Ende gefehlt haben, war einfach alles... perfekt?! Es war einfach so schön und ich habe es in nur 1 1/2 Tagen durchgesuchtet. Man kann es wirklich nicht anders bezeichnen. Ich musste unbedingt immer weiterlesen. Ich finde das Ende irgendwie trotzdem richtig gut. Es war einfach nicht so vorhersehbar und hat einen überrascht. Aber seit gewarnt - es ist auch richtig mies!

Ich kann Märchenhaft erlöst nur jedem ans Herz legen. Die Geschichte ist soooo schön.
Der zweite Teil ihrer Märchenhaft-Trilogie bekommt von mir 5 Büchereulen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen