{Rezension} Feuer & Flut 1: Feuer & Flut - Victoria Scott

Donnerstag, 10. Dezember 2015


Erschienen: 25. Mai 2015
HC: 16,99 €; 448 Seiten *kaufen*

Ein atemberaubendes Wettrennen um Leben und Tod

Die 17-jährige Tella zögert keine Sekunde, als sie eine Einladung zum mysteriösen Brimstone Bleed erhält, einem tödlichen Wettrennen, das sie und andere Teilnehmer durch einen tückischen Dschungel und eine sengend heiße Wüste führt. Als Preis winkt das Heilmittel für ihren todkranken Bruder. Zur Seite steht ihr ein Pandora, ein genetisch verändertes Tier, das sie bei ihrer Aufgabe unterstützen soll. In ihrem Fall ist es ein Fuchs namens Madox, und gemeinsam kämpfen sie sich durch die erste Etappe des mörderischen Rennens. Doch es kann nur einen Sieger geben, und jeder Teilnehmer ist bereit, sein Leben für das eines geliebten Menschen aufs Spiel zu setzen. Tella muss mehr über das Brimstone Bleed erfahren, bevor ihre Zeit abläuft. Doch dann verliebt sie sich in den mysteriösen Guy – und alle freundschaftlichen Gefühle scheinen dahin, als es auf die Zielgerade zugeht …


Meine Meinung
Ich muss gestehen, dass ich das Cover nicht sooo toll finde. Trotzdem hat mich der Klappentext so angesprochen, dass es auf meine WuLi wanderte. Man hat nur gutes von diesem Buch gehört und dann habe ich es mir kurz vorm Urlaub gekauft =P
Und nun ja, was soll ich sagen. Dieses Buch ist einfach unglaublich *_*

Anfangs erinnert es schon sehr an Panem. Es gibt ein "Rennen" und nur einer kann gewinnen. Ich finde aber auch, dass die Story sich super in ihre eigene Richtung entwickelt hat. Ich würde es als eine Mischung aus Panem und Pokemon bezeichnen.

Die Idee, den Kandidaten einen Pandora zur Seite zu stellen finde ich super. Die Art zu sehen, wie sie zusammen agieren (oder eben auch nicht). Das Tella ihren Pandora über alles liebt, hat man sehr stark gemerkt und ich kann es absolut nachvollziehen. Bei mir wäre das wohl auch so gewesen. Ihr Pandora ist aber auch mal mega toll *_*

Dieses Buch ist doch relativ brutal. An einer Stelle war es echt makaber. Aber dadurch konnte man sich auch sehr gut in die Story einfinden. Ich habe quasi richtig den Schmerz mitgefühlt.

Tella ist eine absolut tolle Person. Sie ist einfach total liebenswert. Und sie ist stark. Stärker, als anfangs vermuten lässt. Sie muss viel durchmachen und gibt doch nicht auf -> für ihren Bruder Cody.

Guy ist sehr geheimnisvoll. Man erfährt nur nach und nach etwas mehr über ihn. Aber ich finde, dass passt total zu seiner Art. Er ist eine Kämpfernatur und ich bin gespannt, was man im nächsten Teil noch so über ihn erfährt. Er scheint es faustdick hinter den Ohren zu haben.

Harper spielt eine relativ "große" Rolle. Anfangs ist sie die Unnahbare. Doch nach und nach freunden Tella und sie sich an. Trotzdem bleibt Harper immer etwas unberechenbar und man sieht immer wieder neue Seiten an ihr. Sie ist ebenfalls eine sehr starke Person mit einem großen Willen.

Ich habe dieses Buch absolut verschlungen.
Der Schreibstil von Victoria Scott ist sehr einfach und gut zu verstehen. Sie hat mich einfach absolut gepackt. Ich habe Freude, Wut, Verzweiflung, Schmerz, Hoffnung und und und gefühlt. Es war einfach ein totales Gefühlschaos.

Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen und bin froh, dass ich es nun gelesen habe.
Ich freue mich schon wahnsinnig auf Teil 2 und den weiteren Verlauf der Story.

Feuer und Flut bekommt von mir volle 5 Büchereulen.


Kommentare:

  1. Ich mag das Cover auch nicht, deswegen schleiche ich nur um das Buch herum, anstatt zu zu schlagen xP

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, Gleichgesinnte =D
      Du MUSST es dir aber holen! Der Inhalt ist wirklich toll und ich freue mich schon riesig auf teil 2 <3

      Löschen