{Rezension} Seelenlos 3: Regensilber - Juliane Maibach

Sonntag, 30. Oktober 2016




Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,90 €
Seitenanzahl: 304
Erschienen: 6. Oktober 2016
Reihenname: Seelenlos
Meine Bewertung: 4,5 Büchereulen

Will ich kaufen!
Homepage Juliane Maibach






Klappentext
Nachdem das Himmelschwarz seine unermessliche Kraft gezeigt und Gwens Träume zerstört hat, bleibt nichts als verbrannte Asche. Dennoch will sie nicht aufgeben und klammert sich an eine Hoffnung, Tares doch noch retten zu können. So sucht sie gemeinsam mit Asrell und Niris weiter nach den Splittern, aber dann zeigt sich, dass diese im Kampf zerstört worden sind … Nicht nur in dieser fremden Welt lauern Gefahren, auch Gwens Heimat wird von etwas Dunklem bedroht, das man vor langer Zeit ausgelöscht glaubte und nun den Lauf der Geschichte in beiden Welten für immer verändern könnte … Eine Kraft wird freigesetzt, die durch nichts aufzuhalten ist und alle Beteiligten vor eine neue Herausforderung stellt.



Meine Meinung
Das Cover vom 3. Band gefällt mir bisher von allen am besten <3
Ich mag die grau-blaue Farbe und das Motiv total gerne. Außerdem passen die Farben nicht nur zum Titel, sondern der Titel auch wieder zum Buchinhalt =D

Auf diesen Teil war ich nun besonders gespannt, da in Teil 2 ja doch die ein oder andere traurige/unerwartete Sache passiert ist. Ich wollte wissen, wie es jetzt weitergeht und wie Gwen mit den ganzen Geschehnissen klar kommt.

Zu Gwen, Niris und Asrell brauche ich wohl nicht mehr viel sagen. Ich mag alle 3 nach wie vor unheimlich gerne. Sie haben alle einfach eine tolle und einzigartige Persönlichkeit und Art. Man kann sie super unterscheiden.

Gwens Vater mag ich übrigens nicht =P
Ihre Eltern sind ja beide sehr viel unterwegs und in diesem Teil spielt ihr Vater eine kleine Rolle. Aber wie er reagiert und was er tut – nein. Ich hatte richtig Hass auf ihn.

Was ich etwas schade finde ist, dass eine bestimmte Zeit in Gwens Welt nur so kurz dargestellt war, obwohl es mehrere Tage bzw. Wochen waren. Da hätte ich mir gewünscht, dass die Länge der Zeit etwas mehr dargestellt wird. So hatte ich das Gefühl, dass es eigentlich doch nur 2 oder 3 Tage waren.

Ich finde, dass es in diesem Band ruhiger war als in den vorigen. Grade in Band 2 wurde ja doch viel gekämpft – das kam mir in Band 3 etwas kurz. Da hätte ich mir noch etwas mehr Action gewünscht. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass es etwas stockte. Wobei es stark danach aussieht, dass da direkt in Band 4 etwas kommt =D

Der Schreibstil von Juliane Maibach hat mir nach wie vor sehr gut gefallen. Sie hat mich wieder in ihre Welt entführt und mich mitfiebern und mitleiden lassen. Ich bin jetzt schon wahnsinnig gespannt auf Band 4 und hoffe für die Charaktere das Beste <3

Seelenlos 3 bekommt von mir 4,5 Büchereulen.
Es hat mir sehr gut gefallen, trotzdem hatte es für mich die genannten Schwächen oben. Daher ein ganz bisschen Abzug. Dennoch kann ich die Reihe bisher absolut empfehlen.



1 Kommentar:

  1. Der 3. Band steht bei mir auch im November auf der Leseliste^^ ich freue mich schon total drauf :D

    LG

    AntwortenLöschen