{Rezension} Das Licht von Aurora 1 - Anna Jarzab

Dienstag, 17. Januar 2017




Ausgabe: Hardcover
Preis: 17,95 €
Seitenanzahl: 448
Erschienen: 22. Juni 2015
Reihenname: Das Licht von Aurora
Meine Bewertung: 4 Büchereulen

Will ich kaufen!
Homepage Loewe Verlag






Klappentext
Ich hatte nicht das Gefühl, als würde er nach Aurora gehören.
Ich hatte eher das Gefühl, als würde er zu mir gehören, egal wo ich war.
Aber das lag ja nicht in meiner Hand und in seiner auch nicht.

Schon immer wollte die 16-jährige Sasha in die Rolle ihrer liebsten Romanheldinnen schlüpfen und Abenteuer in fernen Welten erleben. Nicht ahnend, dass die Geschichten ihres Großvaters über Parallelwelten tatsächlich wahr sind, landet sie plötzlich unfreiwillig in Aurora - einer modernen Monarchie. Neben einem Leben am Hofe erwartet Sasha hier auch die ganz große Liebe. Doch Palastintrigen und Verrat drohen ihre Träume zu zerstören ...



Meine Meinung
Das Cover gefällt mir sehr gut.
Die Farben sprechen mich an und es sieht einfach so märchenhaft und prinzessinnenhaft aus *_*

Da sowohl Cover als auch Klappentext nach Prinzessin klingen, hatte ich eine doch etwas andere Geschichte erwartet. Es geht um eine Prinzessin – ja. Aber es hat nicht unbedingt etwas mit dem prunkvollen Prinzessinnenleben, wie es vllt etwas mehr bei Selection der Fall ist, zutun.
Ich hatte anfangs einige Startschwierigkeiten. Nach und nach konnte ich mich dann aber gut in die Geschichte einfinden.

Sasha ist ein nettes Mädchen, welches nicht nur an sich denkt. Sie ist stark und doch auch verletzlich. Sie tat mir Stellenweise wirklich leid, dass so in ihr Leben hineingepfuscht wird.

Thomas fand ich im Grunde auch ganz nett. Ich fand ihn anfangs schwer einzuschätzen, nach und nach hat man aber seinen netten, starken und fürsorglichen Charakter kennengelernt.
Jedoch fand ich leider einige Handlungen und Taten nicht ganz nachvollziehbar. Das hat mir zwischendurch immer wieder etwas die Sympathie an ihm genommen.

Achtung, kleiner Spoiler!!!
Er ist 24h eingesperrt und schafft es nicht sich zu befreien. Dann erhält er von ihr eine Nachricht, dass sie Hilfe braucht und dann kann er sich innerhalb weniger Handgriffe befreien?! Nein, das ist für mich einfach absolut unlogisch und nicht nachvollziehbar…
Spoiler ende!!!

Leider mochte ich die Liebesgeschichte nicht sooo gerne. Es ging mir alles einfach zu schnell und auch manche Handlungen von Thomas waren nicht ganz nachvollziehbar. Es kam bei mir kein richtiges Liebesgefühl zwischen den beiden rüber.

Der Schreibstil von Anna Jarzab hat mir im Großen und Ganzen recht gut gefallen. Das Buch liest sich gut weg und man hatte das Ende schneller erreicht als erwartet. Leider waren es mir zu wenige Beschreibungen von der Umgebung. Mir fehlte der kleine Film vor Augen, der mich wirklich in die Welt entführt. Ebenso konnte sie mich emotional nicht so ganz packen.

Trotz meiner Kritikpunkte hat mich das Buch irgendwie total gefesselt und ich fand die Storyidee wirklich gelungen. Etwas Abzug gibt es bei der Bewertung, aus oben genannten Gründen. Dennoch bekommt das Licht von Aurora von mir 4 Büchereulen. Ich bin auf den 2. Band gespannt =D



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen