{Rezension} Emilia: Dein Weg zu mir - C.M. Spoerri

Montag, 20. Juni 2016




Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 12,95 €
Seitenanzahl: 326
Erschienen: 3. Mai 2016
Reihenname: Einzelband
Meine Bewertung: 3 Büchereulen

Will ich kaufen!
Homepage C.M. Spoerri






Klappentext
Partys. Reisen. Flirten.
Das bestimmt den Alltag von Emilia dos Santos – bis sie vom plötzlichen Tod ihrer Eltern erfährt. Mit einem Mal ist ihr sorgloses Leben vorbei. Sie soll nach alter Familientradition das Weingut im Napa Valley weiterführen und sieht sich damit einer Verantwortung gegenüber, der sie sich nicht gewachsen fühlt. Ganz und gar nicht. Da hilft es auch wenig, dass ihr Jugendfreund Alejandro wieder auftaucht und sie unterstützen will. Denn seine Nähe verwirrt und verunsichert Emilia nicht nur, sondern stellt sie zusätzlich vor die unangenehme Aufgabe, ihren bisherigen Lebensstil zu hinterfragen ...



Meine Meinung
Das Cover gefällt mir sehr gut. Es passt sehr gut zur Story und die Farben harmonieren gut und gefallen mir super.

Ich war sehr gespannt auf C.M. Spoerris ersten Liebesroman. Die Greifen-Saga mag ich unheimlich gerne und so war ich guter Dinge, dass mir auch Emilia super gefallen wird.
Leider, leider war das nicht der Fall =(

Laut Klappentext hätte ich erwartet, dass es noch etwas mehr um das Weingut geht. Aber dies steht doch ehr im Hintergrund und stellt mehr oder weniger nur einen „Auslöser“ dar.
Die Charaktere haben mir leider überhaupt nicht gefallen. Weder Emilia noch Alejandro waren mir sympathisch. Sie wurden unheimlich flach und platt gehalten.

Emilia ist hübsch, will aber, dass bei ihr nicht nur aufs Äußere geachtet wird. Im Gegenzug tut sie aber genau dies auch bei anderen. Ein gutaussehender Kerl und sie hat direkt irgendwelche Gedanken im Kopf, ohne ihn wirklich zu kennen. Vielleicht kann ich mir das einfach nicht so recht vorstellen, weil ich es mir bei mir selber nicht vorstellen könnte. Ich weiß es nicht. Aber dieses Denken hat sie mir einfach billig erscheinen lassen. Sie ist absolut oberflächlich, zickig und sehr egoistisch (was sie aber selber auch weiß).

Direkt als wir Alejandro kennenlernen wird er mir schon unsympathisch. Wieso macht ein Kerl, der seine Jugendfreundin 5 Jahre lang nicht gesehen hat sowas?! Bzw. wieso hat er direkt solche Gedanken? Er muss sich selber immer wieder zur Besinnung rufen, um keine ferkeligen Gedanken zu haben... Bitte nicht =(
Man erfährt später ein bisschen, wieso er schon solche Gedanken haben könnte. Für mich hat es dieses Verhalten am Anfang jedoch nicht gerechtfertigt und es hat ihn mir unheimlich unsympathisch gemach.

Der einzige Charakter der mir wirklich gut gefallen hat war Miguel - Alejandros Onkel. Er wirkte authentisch und er war mir von Anfang an sympathisch.

Der Schreibstil von C.M. Spoerri ist leicht und ich konnte mir das Setting sehr gut vorstellen. Auch wenn mir das Buch nicht ganz so gut gefallen hat, flogen die Seiten nur so dahin und sie hat mich auf irgendeine Weise trotzdem das Buch verschlingen lassen.
Emotional war es für mich mittelmäßig. Mir taten die Protagonisten manchmal schon leid – das war aber doch ehr selten. Das ganze Gefühlschaos zwischen Emilia und Alejandro war mir leider viel zu viel und so konnte ich mich da nicht wirklich drauf einlassen. Es kann mir einfach unnötig gekünstelt und übertrieben vor. Es war einfach ein zu großes Hin und Her zwischen ihnen. Die erotischen Szenen fand ich teilweise sehr, sehr gut beschrieben und umgesetzt, an einigen Stellen war es mir aber etwas zu viel.

Der Grundgedanke der Story gefällt mir nach wie vor sehr gut, aber ich finde, man hätte da an manchen Stellen noch etwas mehr hervorheben können und andere dafür etwas mehr zurückschrauben. Das letzte Drittel des Buches hat mir besser gefallen als die Vorigen. Es gibt kein so großes Hin und Her mehr.

Leider kann ich nicht mehr als 3 Büchereulen vergeben.
Es ist definitiv kein schlechtes Buch, mich haben aber grade die flachen Charaktere sehr enttäuscht.
Wen flache Charaktere und viel Hin und Her nicht stören: unbedingt lesen. Allen anderen würde ich vielleicht raten, vorher einmal in die Leseprobe reinzuschnuppern =)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen