{Rezension} Märchenhaft 3: Märchenhaft erblüht - Maya Shepherd

Montag, 27. Juni 2016




Ausgabe: Hardcover | Taschenbuch
Preis: 20,99 € | 13,99 €
Seitenanzahl: 356 | 436
Erschienen: 9. Mai 2016
Reihenname: Märchenhaft
Meine Bewertung: 5 Büchereulen

HC will ich kaufen! | TB will ich kaufen!
Homepage Maya Shepherd






Klappentext
Der Tag der Entscheidung rückt immer näher. Aber was, wenn Herz und Kopf gegeneinander arbeiten? Ein Maskenball soll Prinz Lean Klarheit verschaffen. Doch seine Wahl muss warten, als erneut die schwarze Hexe auftaucht. Sie hat sich geschworen erst zu ruhen, wenn die Liebe im Keim erstickt ist. Das Königreich bangt nicht nur um den Prinzen, sondern auch um seine gesamte Zukunft. Auch dieses Mal muss der Prinz nicht alleine gegen das Böse kämpfen. Heera steht ihm tapfer zur Seite, doch der Preis für den Sieg ist hoch.



Meine Meinung
Ich kann nicht fassen, dass es nun wirklich vorbei sein soll… Oder besser gesagt: vorbei ist… =(
Es ist komisch zu wissen, dass man Lean, Heera, Erina, Amphion und die ganzen anderen tollen Charaktere nie wieder in ihren Geschichten begleiten kann. Nur diese eine bleibt.

Das Cover ist wieder unglaublich schön und passt super zu den beiden vorigen Teilen – auch wenn es farblich doch „etwas“ anders ist. Das blau passt aber definitiv super zur Geschichte. Allerdings finde ich, dass das Gesicht von dem Mädchen dieses Mal nicht ganz so gut in den Rest des Covers eingearbeitet wurde. Es verschmilzt nicht so gut.

Ich war sehr gespannt auf den letzten Band. Endlich erfährt man, ob es noch mit Heera und Lean klappt oder nicht. Es war wieder absolut spannend und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Es passiert so viel und man erfährt wieder so viel über Freundschaft, Liebe und Vertrauen. Maya zeigt in ihrer Geschichte, dass es sich lohnt um etwas zu kämpfen, auch wenn es aussichtslos erscheint.

Meine Schwester kannte das Wort unmöglich nicht. Sie hätte gesagt, dass es nicht darum geht zu gewinnen, sondern darum es zu versuchen!"
Seite 124


Und auch die kurzen „Sprüche“ vor jedem neuen Kapitel sind wieder so toll und passend!

Zu Lean und Heera brauche ich wohl nicht mehr viel zu sagen.
Wie auch in den vorigen Teilen mochte ich Heera nach wie vor sehr gerne. Sie ist einfach so herzlich und lieb und macht ihren Mund auf (wenn auch nicht mehr so übermütig viel wie im ersten Band). Sie kämpft wie eine Löwin um ihre Liebe und gibt den Mut nicht auf.

Aber auch Lean ist nach wie vor einfach traumhaft. Er versucht immer wieder, es allen recht zu machen und muss dafür dann selber einstecken. Da hätte ich ihn doch gerne das ein oder andere Mal genommen und geschüttelt. Aber eben solche Fehler machen ihn so sympathisch und „real“. Er ist nicht perfekt. Genau wie Heera, fängt auch er an, um die Liebe zu kämpfen. Wer will keinen Mann, der um einen kämpft?!

Auch die anderen Charaktere sind mir total ans Herz gewachsen. Jeder hat seine Stärken und Schwächen und jeder ist auf seine Weise liebenswert. Besonders Amphion habe ich im letzten Teil noch mehr ins Herz geschlossen.

Maya Shepherds Schreibstil ist weiterhin locker und leicht. Man fliegt durch die Seiten und kann gar nicht aufhören zu lesen. Sie beschreibt die Umgebung super und ich konnte mir auch im letzten Teil wieder alles sehr gut vorstellen. Ich konnte in das Königreich rund um Chòraleio super eintauschen und hineinträumen. Auch emotional hat sie mich sehr getroffen. Es gab einige Stellen an denen ich schmunzeln musste, weil sie so wahr sind. Ich habe mitgefühl, mitgefieber und mitgehofft, dass alles sich zum Guten wendet. Und mir sind des Öfteren auch Tränen in die Augen gestiegen.

Es ist ein wahrlich toller Abschluss dieser bezaubernden Trilogie. Ich kann sie jedem wirklich nur wärmstens empfehlen! Märchenhaft erblüht bekommt von mir volle 5 Büchereulen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen